1x1-Ripp

Bietet ausgeprägte, natürliche Stretch- Eigenschaften und wird häufig als Besatz an Halsausschnitt oder Ärmelbündchen verwendet, seltener für ganze Kleidungsstücke. Oft wird zusätzlich etwas Elasthan beigegeben, um die Stretch-Eigenschaften weiter zu verbessern.

Aufrauen

Die Materialoberfläche wird mit Hilfe von Schmirgelrollen bearbeitet. Hierbei wird die Garnoberfläche aufgebrochen, wodurch eine weichere Struktur entsteht. Diese Technik kommt vorwiegend bei Twill-Hemden zum Einsatz, da so die hiermit assoziierte, angenehm weiche Haptik entsteht.

FleeceHier wird Wirkware (Polyester oder Baumwollmischgewebe) grob gebürstet, wodurch eine tiefe, flauschige Oberfläche entsteht. Für Outdoor- Artikel und Microfleece-Produkte  wird die Technik beidseitig angewendet, einseitig kommt sie zum Aufrauen der Innenseite von Sweatshirts zum Einsatz.

Gekämmtes, ringgesponnenes Garn

Hier werden die Fasern vor dem Ringspinnen gekämmt.
So werden kürzere Fasern entfernt und alle übrigen sauber ausgerichtet. Das Ergebnis ist eine noch feinere, glattere Garnqualität, die sich besonders angenehm anfühlt und auch haltbarer ist. Gekämmtes, ringgesponnenes Garn kommt bei zahlreichen Russell-Produkten zum Einsatz.

Baumwolle ist die am häufigsten verwendete Naturfaser.
Sie wird von der Baumwollpflanze (Gossypium) gewonnen, wobei die Sorte Gossypium hirsutum den Großteil der Weltbaumwollproduktion ausmacht. Baumwollfasern sind unterschiedlich lang und können auf verschiedene Weise zu Garn gesponnen werden. Die Qualität des Garns hängt dabei insbesondere davon ab, wie mit den kürzeren Fasern verfahren wird.

Herringbone

Das unverkennbare Zickzackmuster, das, wie der Name sagt, an die Gräten eines Fischskeletts erinnert, gibt dem Stoff eine besondere, subtile Note.  Russells Herringbone ist der einzige Stoff seiner Art auf dem Imprint-Markt und bietet Kunden daher die Chance, auf elegante und zugleich dezente Weise aufzufallen.

Jersey

Das wohl am häufigsten anzutreffende Muster, das bei T-Shirts, Sweatshirts, Fleece-Produkten und ähnlichen Kleidungsstücken zum Einsatz kommt. Bietet natürliche Dehnbarkeit und ist sehr haltbar.

Bügelfrei

So lassen sich Oberhemden herstellen, die nicht gebügelt werden müssen und die beim Tragen knitterfrei bleiben. In der Regel wird dies durch eine Beschichtung des Gewebes erreicht. Bei den absolut bügelfreien Russell-Hemden kommt jedoch modernste Bedampfungstechnologie zum Einsatz, die absolute Bügelfreiheit gewährleistet, ohne dass eine Beschichtung erforderlich ist.

LYCRA® T400®

Die Elastomultiester-Faser LYCRA® T400® ist eine zukunftsweisende Doppelfaser, die ursprünglich für Jeans entwickelt wurde. Sie dehnt sich in alle Richtungen und zieht sich dann wieder zusammen. So entsteht ein hochwertiges Kleidungsstück, das seine Passform behält und sich stets  mit seinem Träger bewegt.

Canvas

Canvas ist ein einfaches aber sehr robustes und haltbares Gewebe. Russell nutzt Canvas für Arbeitsjacken und -hosen, die in anspruchsvollen Arbeitsbereichen zum Einsatz kommen.

Mikro-twill

Hier kommen dünnere, glattere Garne zum Einsatz, die zudem noch feiner gewebt sind. Das sorgt für einen perfekten Fall des Gewebes und eine sehr elegante Optik. Ein hervorragendes Material für besonders hochwertige Hemden und Blusen.

Elasthan

Diese elastischen Fasern werden einem Gewebe normalerweise in geringen Mengen (zwischen 3% und 10%) beigegeben, um eine Stretchwirkung zu erzeugen. Je höher der Elasthananteil, desto besser passt sich das dehnbare Gewebe der Körperform des Trägers an.

Nylon

Durch seine Stärke und Haltbarkeit eignet sich Nylon besonders gut für Kleidungsstücke wie Jacken. Moderne Nylonfasern können auch für High-Performance-Bekleidung verwendet werden, mit hohen Graden an Atmungsaktivität und Feuchtigkeitstransfer. Russell verwendet Nylonfasern für verschiedene Jackenmodelle.

Polyester ist eine der am häufigsten anzutreffenden und vielseitigsten Kunstfasern. Moderne Polyesterfasern sind besonders leistungsstark und haltbar und bieten dabei hohen Tragekomfort und eine angenehme Optik. Polyester wird häufig mit Baumwolle gemischt, um die Vorteile von Natur- und Kunstfasern miteinander zu verbinden. Vor allem Gewebe für Sport und andere anspruchsvolle Einsatzbereiche werden heutzutage häufig aus 100% Polyester (z.T. mit Elasthanzugabe) gefertigt, da moderne Polyestergewebe  sehr atmungsaktiv und feuchtigkeitsableitend sein können.

Popeline ist sehr griffsympathisch und sieht dabei sehr elegant aus, weshalb dieser Gewebetyp vor allem bei klassischen Oberhemden und Blusen genutzt wird. Das Material ist
sehr dicht gewoben und überaus robust.

„Open-End“-Garn

Die einfachste und effizienteste Spinnmethode, mit der sich allerdings auch nur Baumwollgarne von geringer Qualität erzeugen lassen. Die Enden der kürzeren Fasern stellen sich dabei entgegen der Garnrichtung auf, was zu einem raueren, faserigeren Gefühl führt. Außerdem wird so die Lebensdauer des Gewebes reduziert, da die kürzeren Fasern mit der Zeit herausgewaschen werden. Diese Garnart kommt bei Russell nicht zum Einsatz.

Oxford

Sehr beliebtes Gewebe für Hemden und Blusen. Die schicke Optik und die außergewöhnliche Haltbarkeit des Materials machen Oxfordgewebe zu einer sehr guten Wahl für die Mitarbeiterausstattung.

Pima Cotton besteht aus den Fasern einer besonderen Baumwollpflanzenart, Gossypium barbadense. Diese für ihre besonders langen Fasern (Extra Long Staple, ELS) bekannte Sorte macht nur einen geringen Teil der weltweiten Baumwollproduktion aus. Aus ihren langen Fasern lassen sich besonders feine, glatte Garne spinnen, die für extrem anspruchsvolle, luxuriöse Stoffe genutzt werden.

Strickwaren

Die Materialverarbeitung, die man gewöhnlich mit klassischem „Stricken“ assoziiert. Wird bei Pullovern, Strickjacken und ähnlichen Kleidungsstücken verwendet.

Tencel®

Diese Kunstfaser wird aus einem natürlichen Rohmaterial gewonnen (Holz aus nachhaltiger Eukalyptusbaumzucht)  und in einem umweltfreundlichen Prozess gefertigt. Tencel® ist besonders griffsympathisch, sehr hautfreundlich und sorgt für ein hervorragendes Feuchtigkeitsmanagement. Tencel® wird in der Regel mit anderen Materialien gemischt. Russell verwendet hier Mischungen aus Tencel® und Baumwolle.

Piqué

Eine dem Häkeln verwandte Wirkmethode die in der Regel für Polohemden genutzt wird. Es gibt verschiedene Piquéarten. Am häufigsten verwendet wird das sogenannte „Single Tuck Piqué“. Hier gibt es auch noch die aus feineren Garnen und mit engerem Raster gefertigte Mikro- Piqué-Qualität. Das „Double Tuck Piqué“ weist ein charakteristisches Wabenmuster auf und ist besonders griffsympathisch und haltbar.

Micro

PiqueDurch den Einsatz von feineren Garnen, besticht Micro Pique durch eine glatte, dichte und trotzdem leichte Oberfläche. Ideal zum besticken.

Twill

Variiert man das Raster von Kette und Schuss, lassen sich diagonale Strukturen erzeugen, die Fluss und Fall des Gewebes verbessern. Bei Russell wird Twill für Hemden ebenso genutzt wie für Arbeitshosen, da hier gleichermaßen Haltbarkeit und Tragekomfort gefordert sind.

Webware

Zwei Garne, Kette und Schuss, werden hier im 90°-Winkel miteinander verwoben. Durch unterschiedliche Webmuster lassen sich verschiedene Materialeigenschaften erzeugen.

 

1x1-Ripp Bietet ausgeprägte, natürliche Stretch- Eigenschaften und wird häufig als Besatz an Halsausschnitt oder Ärmelbündchen verwendet, seltener für ganze... mehr erfahren »
Fenster schließen

1x1-Ripp

Bietet ausgeprägte, natürliche Stretch- Eigenschaften und wird häufig als Besatz an Halsausschnitt oder Ärmelbündchen verwendet, seltener für ganze Kleidungsstücke. Oft wird zusätzlich etwas Elasthan beigegeben, um die Stretch-Eigenschaften weiter zu verbessern.

Aufrauen

Die Materialoberfläche wird mit Hilfe von Schmirgelrollen bearbeitet. Hierbei wird die Garnoberfläche aufgebrochen, wodurch eine weichere Struktur entsteht. Diese Technik kommt vorwiegend bei Twill-Hemden zum Einsatz, da so die hiermit assoziierte, angenehm weiche Haptik entsteht.

FleeceHier wird Wirkware (Polyester oder Baumwollmischgewebe) grob gebürstet, wodurch eine tiefe, flauschige Oberfläche entsteht. Für Outdoor- Artikel und Microfleece-Produkte  wird die Technik beidseitig angewendet, einseitig kommt sie zum Aufrauen der Innenseite von Sweatshirts zum Einsatz.

Gekämmtes, ringgesponnenes Garn

Hier werden die Fasern vor dem Ringspinnen gekämmt.
So werden kürzere Fasern entfernt und alle übrigen sauber ausgerichtet. Das Ergebnis ist eine noch feinere, glattere Garnqualität, die sich besonders angenehm anfühlt und auch haltbarer ist. Gekämmtes, ringgesponnenes Garn kommt bei zahlreichen Russell-Produkten zum Einsatz.

Baumwolle ist die am häufigsten verwendete Naturfaser.
Sie wird von der Baumwollpflanze (Gossypium) gewonnen, wobei die Sorte Gossypium hirsutum den Großteil der Weltbaumwollproduktion ausmacht. Baumwollfasern sind unterschiedlich lang und können auf verschiedene Weise zu Garn gesponnen werden. Die Qualität des Garns hängt dabei insbesondere davon ab, wie mit den kürzeren Fasern verfahren wird.

Herringbone

Das unverkennbare Zickzackmuster, das, wie der Name sagt, an die Gräten eines Fischskeletts erinnert, gibt dem Stoff eine besondere, subtile Note.  Russells Herringbone ist der einzige Stoff seiner Art auf dem Imprint-Markt und bietet Kunden daher die Chance, auf elegante und zugleich dezente Weise aufzufallen.

Jersey

Das wohl am häufigsten anzutreffende Muster, das bei T-Shirts, Sweatshirts, Fleece-Produkten und ähnlichen Kleidungsstücken zum Einsatz kommt. Bietet natürliche Dehnbarkeit und ist sehr haltbar.

Bügelfrei

So lassen sich Oberhemden herstellen, die nicht gebügelt werden müssen und die beim Tragen knitterfrei bleiben. In der Regel wird dies durch eine Beschichtung des Gewebes erreicht. Bei den absolut bügelfreien Russell-Hemden kommt jedoch modernste Bedampfungstechnologie zum Einsatz, die absolute Bügelfreiheit gewährleistet, ohne dass eine Beschichtung erforderlich ist.

LYCRA® T400®

Die Elastomultiester-Faser LYCRA® T400® ist eine zukunftsweisende Doppelfaser, die ursprünglich für Jeans entwickelt wurde. Sie dehnt sich in alle Richtungen und zieht sich dann wieder zusammen. So entsteht ein hochwertiges Kleidungsstück, das seine Passform behält und sich stets  mit seinem Träger bewegt.

Canvas

Canvas ist ein einfaches aber sehr robustes und haltbares Gewebe. Russell nutzt Canvas für Arbeitsjacken und -hosen, die in anspruchsvollen Arbeitsbereichen zum Einsatz kommen.

Mikro-twill

Hier kommen dünnere, glattere Garne zum Einsatz, die zudem noch feiner gewebt sind. Das sorgt für einen perfekten Fall des Gewebes und eine sehr elegante Optik. Ein hervorragendes Material für besonders hochwertige Hemden und Blusen.

Elasthan

Diese elastischen Fasern werden einem Gewebe normalerweise in geringen Mengen (zwischen 3% und 10%) beigegeben, um eine Stretchwirkung zu erzeugen. Je höher der Elasthananteil, desto besser passt sich das dehnbare Gewebe der Körperform des Trägers an.

Nylon

Durch seine Stärke und Haltbarkeit eignet sich Nylon besonders gut für Kleidungsstücke wie Jacken. Moderne Nylonfasern können auch für High-Performance-Bekleidung verwendet werden, mit hohen Graden an Atmungsaktivität und Feuchtigkeitstransfer. Russell verwendet Nylonfasern für verschiedene Jackenmodelle.

Polyester ist eine der am häufigsten anzutreffenden und vielseitigsten Kunstfasern. Moderne Polyesterfasern sind besonders leistungsstark und haltbar und bieten dabei hohen Tragekomfort und eine angenehme Optik. Polyester wird häufig mit Baumwolle gemischt, um die Vorteile von Natur- und Kunstfasern miteinander zu verbinden. Vor allem Gewebe für Sport und andere anspruchsvolle Einsatzbereiche werden heutzutage häufig aus 100% Polyester (z.T. mit Elasthanzugabe) gefertigt, da moderne Polyestergewebe  sehr atmungsaktiv und feuchtigkeitsableitend sein können.

Popeline ist sehr griffsympathisch und sieht dabei sehr elegant aus, weshalb dieser Gewebetyp vor allem bei klassischen Oberhemden und Blusen genutzt wird. Das Material ist
sehr dicht gewoben und überaus robust.

„Open-End“-Garn

Die einfachste und effizienteste Spinnmethode, mit der sich allerdings auch nur Baumwollgarne von geringer Qualität erzeugen lassen. Die Enden der kürzeren Fasern stellen sich dabei entgegen der Garnrichtung auf, was zu einem raueren, faserigeren Gefühl führt. Außerdem wird so die Lebensdauer des Gewebes reduziert, da die kürzeren Fasern mit der Zeit herausgewaschen werden. Diese Garnart kommt bei Russell nicht zum Einsatz.

Oxford

Sehr beliebtes Gewebe für Hemden und Blusen. Die schicke Optik und die außergewöhnliche Haltbarkeit des Materials machen Oxfordgewebe zu einer sehr guten Wahl für die Mitarbeiterausstattung.

Pima Cotton besteht aus den Fasern einer besonderen Baumwollpflanzenart, Gossypium barbadense. Diese für ihre besonders langen Fasern (Extra Long Staple, ELS) bekannte Sorte macht nur einen geringen Teil der weltweiten Baumwollproduktion aus. Aus ihren langen Fasern lassen sich besonders feine, glatte Garne spinnen, die für extrem anspruchsvolle, luxuriöse Stoffe genutzt werden.

Strickwaren

Die Materialverarbeitung, die man gewöhnlich mit klassischem „Stricken“ assoziiert. Wird bei Pullovern, Strickjacken und ähnlichen Kleidungsstücken verwendet.

Tencel®

Diese Kunstfaser wird aus einem natürlichen Rohmaterial gewonnen (Holz aus nachhaltiger Eukalyptusbaumzucht)  und in einem umweltfreundlichen Prozess gefertigt. Tencel® ist besonders griffsympathisch, sehr hautfreundlich und sorgt für ein hervorragendes Feuchtigkeitsmanagement. Tencel® wird in der Regel mit anderen Materialien gemischt. Russell verwendet hier Mischungen aus Tencel® und Baumwolle.

Piqué

Eine dem Häkeln verwandte Wirkmethode die in der Regel für Polohemden genutzt wird. Es gibt verschiedene Piquéarten. Am häufigsten verwendet wird das sogenannte „Single Tuck Piqué“. Hier gibt es auch noch die aus feineren Garnen und mit engerem Raster gefertigte Mikro- Piqué-Qualität. Das „Double Tuck Piqué“ weist ein charakteristisches Wabenmuster auf und ist besonders griffsympathisch und haltbar.

Micro

PiqueDurch den Einsatz von feineren Garnen, besticht Micro Pique durch eine glatte, dichte und trotzdem leichte Oberfläche. Ideal zum besticken.

Twill

Variiert man das Raster von Kette und Schuss, lassen sich diagonale Strukturen erzeugen, die Fluss und Fall des Gewebes verbessern. Bei Russell wird Twill für Hemden ebenso genutzt wie für Arbeitshosen, da hier gleichermaßen Haltbarkeit und Tragekomfort gefordert sind.

Webware

Zwei Garne, Kette und Schuss, werden hier im 90°-Winkel miteinander verwoben. Durch unterschiedliche Webmuster lassen sich verschiedene Materialeigenschaften erzeugen.

 

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen